Publikationen

Unerlaubte E-Mailwerbung: Double-Opt-in

Für den Versand von Werbe-E-Mails benötigt der Versender die ausdrückliche Einwilligung des Empfängers. Die Einwilligung des Empfängers muss im Streitfall auch nachgewiesen werden.

Tanja A. Bart, juristische Praktikantin dazu

Unerlaubte E-Mailwerbung: Kundenzufriedenheitsanfragen

Das Kammergericht in Deutschland hielt in einem kürzlich ergangenen Urteil fest, dass es sich bei Kundenzufriedenheitsanfragen auch um E-Mailwerbung handelt.

Ausführungen dazu von Tanja A. Bart, juristische Praktikantin

Aktuell bei FSDZ

Online-Apotheke verlangt bei Bestellung das Geburtsdatum

08.04.2024 -

Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg (Niedersachsen) hat in seinem Urteil vom 23. Januar 2024 (Aktenzeichen: 14 LA 1/24) über einen Datenschutzverstoss einer Online-Apotheke entschieden. 

Die Apotheke verlangte im Bestellprozess die Angabe des Geburtsdatums der Kundinnen und Kunden, was als Verstoss gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gewertet wurde.

›› zum kompletten Artikel