« Zurück zur Übersicht

DSGVO: Leadgenerierung für Neukundengewinnung

Verfasst am 17.12.2018
Die Gewinnung neuer Kunden wird unter den neuen Regeln der DSGVO zunehmend zur Gratwanderung zwischen Zielerreichung und Nichtverletzung neuer gesetzlicher Auflagen. Diese Gratwanderung verstärkt sich in Zukunft noch unter den Regeln des neuen CH-Datenschutzrechtes.

Welche Regeln gilt es in diesem Zusammenhang besonders zu beachten.

Die Publikation dazu von Rechtsanwalt Lukas Fässler

Leadgenerierung für gezielte Neukundengewinnung unter der neuen DSGVO

FSDZ Rechtsanwälte & Notariat AG

Zugerstrasse 76b
6340 Baar
Telefon +41 41 727 60 80
Fax +41 41 727 60 85

Rechtsanwalt
lic. iur. Lukas Fässler
Telefon +41 41 727 60 80
Mobile +41 79 209 24 32

Rechtsanwältin und Notarin
lic. iur. Carmen de la Cruz Böhringer
Telefon +41 41 727 60 80
sekretariat@fsdz.ch


Assoziierte selbständige Anwältin:

Eva Patroncini
Büro Uster
Imkerstasse 7
Postfach 1280
CH-8610 Uster
Telefon +41 44 380 85 85
patroncini@fsdz.ch


Partnerkanzlei             de la cruz beranek Rechtsanwälte AG, Zug

de la cruz beranek Rechtsanwälte AG
Industriestrasse 7
CH 6300 Zug
Telefon: +41 41 710 28 50
Fax:       +41 41 710 90 76
E-Mail: info@delacruzberanek.com


Partnerkanzlei Lichtsteiner, Zug

Lichtsteiner Rechtsanwälte und Notare
Baarerstrasse 10
Postfach 7517
CH-6302 Zug
Telefon +41 41 726 90 00
Fax +41 41 726 90 05

Rechtsanwälte
lic. iur. Urs Lichtsteiner
Telefon +41 41 726 90 00
http://lilaw.ch/de/home


Partnerkanzlei Weltert, Aarau

Anwaltskanzlei Dr. Weltert
Bahnhofstrasse 10
CH-5001 Aarau
Telefon + 41 62 832 77 33
Fax + 41 62 832 77 34
info@weltert.ch
www.raweltert.ch


Hans M. Weltert
Dr. iur., Rechtsanwalt und Sachwalter
Telefon +41 41 726 90 20
hans.weltert@raweltert.ch

Matthias Heim
lic. iur. Rechtsanwalt
Telefon +41 62 832 77 33
matthias.heim@raweltert.ch

Michael Heim
lic. iur. Rechtsanwalt
Telefon +41 62 832 77 33
michael.heim@raweltert.ch

Aktuell bei FSDZ

Müssen Posts im Instagram auf Werbung hinweisen?

13.06.2019 - Posts im Instagram werden nur dann als Werbung angesehen, wenn der Influenzer für den Post eine Gegenleistung erhalten hat.

›› zum kompletten Artikel