« Zurück zur Übersicht

Bundesrat will gegen hohe Roaming-Tarife vorgehen

Verfasst am 07.09.2017
Der Bundesrat hat die Botschaft zur Teilrevision des Fernmeldegesetzes (FMG) an seiner Sitzung vom 6. September 2017 verabschiedet. Dabei will er gegen unverhältnismässig hohe Roaming-Gebühren und unerwünschte Werbung vorgehen. Der Bundesrat hat Änderungen des Fernmeldegesetzes beschlossen, die das ermöglichen sollen. Das Parlament muss nun darüber entscheiden.

Die Botschaft zur Gesetzesrevision soll dem Wandel in der Telekommunikation Rechnung tragen. Einige der neuen Regeln stärken die Stellung der Konsumentinnen und Konsumenten, schreibt das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Telekommunikation.

Mitteilung des Bundesrates: >>>

SRF New's 07.09.17 >>>

FSDZ Rechtsanwälte & Notariat AG

Zugerstrasse 76b
6340 Baar
Telefon +41 41 727 60 80
Telefax +41 41 727 60 85

Rechtsanwälte
lic. iur. Lukas Fässler
Telefon +41 41 727 60 80
Mobile +41 79 209 24 32
     
lic. iur. Andreas Marti
Telefon +41 41 727 60 87 

Substitutin
Tanja Alexandra Bart
+41 41 727 60 80


Assoziierte selbständige Anwältin:

Eva Patroncini
Büro Uster
Imkerstasse 7, Postfach 1280
CH-8610 Uster
Tel +41 44 380 85 85
patroncini@fsdz.ch


Partnerkanzlei Lichtsteiner, Zug

Lichtsteiner Rechtsanwälte und Notare
Baarerstrasse 10
Postfach 7517
CH - 6302 Zug
Tel +41 41 726 90 00
Fax +41 41 726 90 05

Rechtsanwälte
Urs Lichtsteiner
lic. jur
Telefon +41 41 726 90 00


Nadja Eggerschwiler
MLaw
Telefon +41 41 726 90 00


Zani Dzaferi
Substitut 
Telefon +41 41 726 90 00


Partnerkanzlei Weltert, Aarau

Anwaltskanzlei Dr. Weltert

Bahnhofstrasse 10

CH - 5001 Aarau

Tel + 41 62 832 77 33

Fax + 41 62 832 77 34

info@weltert.ch

www.raweltert.ch


Hans M. Weltert
Dr. iur.,  Rechtsanwalt und Sachwalter
Telefon +41 41 726 90 20
hans.weltert@raweltert.ch


Matthias Heim
lic.iur., Rechtsanwalt
Telefon +41 62 832 77 33
Matthias.heim@raweltert.ch

Michael Heim
lic.iur., Rechtsanwalt
Telefon +41 62 832 77 33
Michael.heim@raweltert.ch

Aktuell bei FSDZ

Bundesrat will gegen hohe Roaming-Tarife vorgehen

07.09.2017 - Der Bundesrat hat die Botschaft zur Teilrevision des Fernmeldegesetzes (FMG) an seiner Sitzung vom 6. September 2017 verabschiedet. Dabei will er gegen unverhältnismässig hohe Roaming-Gebühren und unerwünschte Werbung vorgehen. Der Bundesrat hat Änderungen des Fernmeldegesetzes beschlossen, die das ermöglichen sollen. Das Parlament muss nun darüber entscheiden.

›› zum kompletten Artikel